---------------------------------------------------------------------------------------------------

Scheibenbremse vorn:

zuerst mal die Einkaufsliste :

* Hauptbremszylinder  VW Nr: 6N1 614 019 A (bei West-Br.Leitung)  = 260€(1)

* Hauptbremszylinder  VW Nr: 6N0 614 019    (bei  Ost - Br.Leitung)  = 230€

*Manschette  Spidan-Nr: 83616  Renault-Nr: 7700781095   =16€ (1)

*Bremsleitungen d=4,75  ATE - Nr. 24.8134-0547.1 = 16€ für 5 m Rolle (2)

*Bremsschlauch  Br.Sattel  VW Nr.191 611 701, ATE-Nr 24.5170-0315.3 / 35€(2)

*Bremsschlauch  VA VW Nr: 443 611 775 A,   ATE-Nr.83.6204-0240.3 = 30€(2)

*Bremsschlauch  HA  VW Nr: 1J0 611 775 ,   ATE-Nr. 83.7858-0140.3= 38€(2)

*Bremsschlauch  hi. Sattel VWNr: 893 611 775 A,  ATE-Nr.83.7704-0160.3 = 18€(2)

*T-Stück   ATE-Nr: 03.3513-0200.1 = 11,30€(2)

*Adapterplatten von Tmaniac oder bei mir anfragen(2 oder 4)

*Verbinder ATE-Nr. 03.3511-0800.1 ,  VW-Nr. 4D0 611 813 B , = 6,20€ (3)

*Adapter  ATE-Nr. 03.3510-0054.1 = 15 €,  (2)

*Bremslichtschalter Hella-Nr.6DL003262-001 VW-Nr.113 945 515 H  =9,80€(1)

*Br.flüssigkeitsbehälter vom Opel Corsa-B oder Tigra , bei ebay oder  

                                                                   Opel Nr. 3495480 bzw. 5 59 053

*Anschlussstutzen für Br.Behälter ATE-Nr.03.3390-0165.1 = 6,50 (2)

*Überwurfmuttern(14)

*Haltefedern VW-Nr. 4D0 611 715 B (8)

*Handbremsseil VWNr: 357 609 721 D,  ATE-Nr.24.3727-0126.2 =25€ (2)

*Bremsscheibe   vom Suzuki Jimny         ATE-Nr. 24.0110-0242.1 (2)

*Bremsklötze VA    VW-Nr: 1H0 698 451 G,   ATE - Nr.13.0460-2984.2  = 48€ (1)

*Bremsklötze HA   VW-Nr: 357 698 151 B ,    ATE - Nr.13.0460-2958.2 =

*Bremszangen VA (gebraucht 50 Euro  ) VW-Nr. 357 615 123 AX / 124 AX

                                                                 oder wahlweise 1H0 615 123 B / 124 B (je 1 )

*Bremszange HA  VW-Nr. 1H0 615 423 A  links (z.B. Golf 3, Sharan, Vento usw.)(1) 

*Bremszange HA VW-Nr.  1H0 615 424 A rechts(z.B.Golf 3,  Sharan,Vento usw.) (1)

*Schrauben M10 x 45 (24)

*Halter für Br.Zangen VA VW-Nr. 357 615 125 A (2)

*Halter für Br.Zangen HA wie oben (Bremszange) (2)

*4 Felgen 15 Zoll  vom Suzuki Jimny (ebay)oder 15Zoll Mefro  ( burgi )

*4 Reifen 195/75 R 15 (5 mit Ersatzrad)

*Radmuttern Kegelbund bei Susi, Kugelbund bei Mefro ! (20)

 

Hinweis : in Klammern die Stückzahl

 

die Preise sind Herstellerpreise und sehr hoch. Fast alle Teile gibts in der Bucht neu oder gebraucht , oder im Internet für die Hälfte. Einfach die Teilenummern bei ebay eingeben.....

 

ich beschreibe hier  den Bremseneinbau Vorderachse mit Zweitakter. Beim 4T ist es einfacher. Da ist der Halter für den BKV (Bremskraftverstärker) schon da. Beim 2T nehme ich nur den HBZ (Hauptbremszylinder).

Zuerst mal den alten HBZ ausbauen . Dann die Schläuche und Leitungen.  Es wäre aber möglich, die Leitungen alt zu lassen, wenn sie noch gut sind. Dafür gibts dann den gleichen HBZ mit 12 mm Anschluss statt 10 mm. Dann die komplette Bremse vorne ausbauen. Radnabe ausbauen. Anlageflächen für die Halteplatte reinigen. Dann die Halteplatte montieren .

 

 

das ist die Halteplatte für den Bremssattel. Der Jens hat die fertigen lassen. Sie kann bei ihm bezogen werden unter www.tmaniac.de . Es werden für die Vorderachse 2 Stück benötigt . Wer auch hinten Scheiben haben will, muss für die HA auch 2 Stück bestellen. Rechts und links sind gleich, vorne und hinten sind verschieden.

den Halter in dieser Stellung anschrauben mit 6 Schrauben M10 x 45. Die Radnabe ist noch nicht montiert wie hier auf dem Foto. Bild zeigt Bremse v.r.

jetzt zur Nabe: entweder lässt man die Bremsscheibe ausdrehen (blau), wenn man keine Möglichkeit hat, die Nabe abzubauen oder man lässt die Nabe abdrehen (rot) . Das ist die elegantere Lösung, denn dann braucht man beim nächsten Scheibenwechsel nicht wieder zum Dreher. Danach kann die Nabe montiert werden und braucht wegen der Bremse nie wieder runter.

die Löcher von der Bremsscheibe müssen auf 15 mm aufgebohrt werden. Das geht ziemlich leicht. Somit können die originalen Radbolzen wiederverwendet werden. Dann die Bremsscheibe anbauen und anschließend den Halter mit den Schrauben M12 x 1,5 x 35  VW Nr.N 907 085 02 befestigen . Dann können die Bremsklötze eingesetzt werden.

so sieht es dann fertig aus. Alle Schrauben festziehen, Radlagerspiel einstellen und versplinten. Wenn dann die Bremsschläuche und Leitungen verlegt sind bzw. alt bleiben, kann das Rad montiert werden. Aufgepasst: bei Fremdfelgen muss meist ein Kegelbund genommen werden und nicht Kugelbund!

hier mal ein Bild von den anderen Ersatzteilen: v.l.n.r.

lila: Klammer für Bremsschlauch und Leitung - Befestigung (VW-Nr. 4D0 611 715 B) 

grau: Adapter Bremsleitung, um eine 4,75 mm Leitung an den LAD oder Radzylinder zu schrauben (ATE-Nr.03.3510-0054.1)

schwarz:die Überwurfmutter,womit die Bremsleitung verschraubt wird,

gelb: hier mal die Überwurfmutter in dem Adapter,

rot: Verbinder, hiermit werden 2 Bremsleitungen verbunden (ATE-Nr. 03.3511-0800.1)

violet: T - Stück oder Verteiler (ATE-Nr. 03.3513-0200.1)

weiß: Winkel für Br.Flüssigkeitsbehälter (ATE-Nr. 03.3390-0165.1)

Die Handbremse muss nun nach hinten verlegt werden. Dazu muss in der Bremsankerplatte ein Loch gebohrt werden. Die Position kann man von der vorderen Ankerplatte angucken. Die Bremsbacken von vorne müssen hinten eingebaut werden oder wenigstens die Hebel, woran das Handbremsseil befestigt wird.

 Fortsetzung folgt in wenigen  Tagen.

hier folgt die Bauanleitung für ein Schiebefenster im hinteren Fahrgastraum. Zuerst mal 2 Schiebefenster kaufen vom VW T3. Dürfen 60 bis 70 Euro kosten das Stück. Die gibts in der Bucht oder bei Kleinanzeigen. Es ist egal, ob es ein rechtes oder linkes Fenster ist. Dazu später mehr. Wichtig: nicht dasSchiebefenster von der Trennwand kaufen.

Ich habe eine originale Barkas-Seitenscheibe auf einen alten Wohnzimmertisch gelegt und rundum Holzlatten befestigt. Das dient mir als Rahmenaussenkante.

Als erstes die T3 Fenster zerlegen. Die Scheiben lassen sich heile ausbauen, und zwar mit einem Hammer und stumpfen Meißel vorsichtig auf die Kante des Alurahmens schlagen. Damit löst sich der Rahmen von der feststehenden Scheibe.Weil der Rahmen an einer Seite offen ist, lässt er sich etwas nach aussen biegen und die beiden Scheiben können heile herausgenommen werden. Jetzt ist nur noch der Alurahmen da, die anderen Teile noch nicht wegwerfen, die werden noch gebraucht.

hier habe ich mir eine Schablone gebaut. Damit ist es einfacher. Es geht aber auch ohne. Ich werde aber mehrere Schiebefenster bauen, deshalb lohnt sich das für mich.

das ist ein T3 Fenster, noch nicht zerlegt.Zerlegen wie oben beschrieben.

jetzt gehts los. Der Rahmen muss eingekürzt werden und etwas höher gemacht werden, damit die originale Dichtung passt. Mit einer Eisensäge schön rechtwinkelig! sägen. Das Problem ist die Höhe. Eigentlich muss da (roter Pfeil) 10 mm zwischengesetzt werden, aber das sieht nicht besonders elegant aus. Deshalb ja auch 2 Fensterrahmen opfern. Da ist genügend Material da, um das Teil oben rechts im Bild etwas länger zu lassen. Das Schwierige ist, schön rechtwinklig zu sägen.Aber es geht. Notfalls mit einer Feile die Schnittstelle glätten. Die Schnittstellen stehen stumpf voreinander. Je genauer mann arbeitet, desto kleiner der Spalt.

In Kürze gehts weiter.

In die Rille, wo die Scheibe eingeklemmt wird,eine dünne Raupe Silikon glasklar einbringen und dann die einzelnen 4 Alurahmenteile einschlagen mit einem Gummihammer. Keine Angst, das geht ziemlich gut. Aussen rechts oben anfangen, (rote Pfeile) An den Stoßkanten auch Silikon aufbringen. Nun ist das Glas in dem Rahmen eingebaut. Das halb fertige Fenster flach hinlegen.